Gabriele
Schinnerling








Home


Über mich


Konzerte


Projekte


Kontakt











Impressum

Gabriele Schinnerling
Helene-Lange-Str. 56
73760 Ostfildern
Tel. 0711/2621440

La Musica e l'Italia

Kammerkonzert
für Blockflöte und Cembalo

am 6. Dezember 2015, 17.00 Uhr
in der Evangelischen Kirche Weinstadt-Schnait


Sibylle Berweck, Blockflöte
Gabriele Schinnerling, Cembalo


Italien - die Wiege der abendländischen Musik: Die europäischen Musiker reisten nicht nur nach Italien, um von den Kollegen zu lernen, sondern auch, um das schöne Wetter und das gute Essen zu genießen. So mancher blieb länger, als ursprünglich beabsichtigt.
Die Blockflötistin und Spezialistin für alte Musik Sibylle Berweck und die Cembalistin Gabriele Schinnerling haben wieder ein abwechslungsreiches Programm mit Werken italienischer und deutscher Komponisten zusammengestellt. Sie spielen auf verschiedenen Blockflöten und bringen ihr Cembalo, eine Stilkopie aus dem frühen 17. Jh. mit. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Programm


Giuseppe Sammartini (1693-1750)
Konzert F-Dur
für Sopranblockflöte und b.c.
Allegro
2. Satz
Allegro assai

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Sonate C-Dur op. 1,7
für Altblockflöte und Cembalo
Larghetto
Allegro
Larghetto
A Tempo di Gavotti
Allegro

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Concerto nach italienischem Gusto BWV 971
für Cembalo solo
1. Satz

Arcangelo Corelli (1653-1713)
Sonate F-Dur op. 5,4
für Altblockflöte und Cembalo
Adagio
Allegro
Vivace
Adagio
Allegro

Antonio Vivaldi (1678-1741)
Sonate G-Dur RV 59
für Sopranblockflöte und Cembalo
Préludio
Allegro ma non presto
Pastorale ad libitum
Allegro

Domenico Scarlatti (1685-1757)
Sonate C-Dur "Pastorale" K.513
für Cembalo solo
Moderato
Molto Allegro
Presto

Tomaso Albinoni (1671-1751)
Konzert a-moll
für Sopranflöte und b.c.
Allegro non troppo
Aria: Andante
Allegro

Sibylle Berweck, Blockflöte wurde in Villingen geboren. Sie studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen Blockflöte und Musikalische Früherziehung/Grundausbildung. Ihre musikwissenschaftlichen Studien setzte sie danach an der Universität Tübingen fort.

Meisterkurse besuchte sie bei Han Tol, Agnes Dorwarth, Marion Verbruggen und Christoph Huntgeburth.

Sie gibt Konzerte vornehmlich mit solistischen und kammermusikalischen Programmen, wobei ihr Repertoire Werke vom Mittelalter bis zur Avantgarde umfasst. Sibylle Berweck wirkte bei verschiedenen Aufnahmen und Rundfunkeinspielungen in Deutschland und der Schweiz mit.